Gütesiegel Lesen für Tiroler Volksschulen

Gütesiegel LesenMit dem „Gütesiegel Lesen“ für Tiroler Volksschulen startete im Schuljahr 2011/12 eine Schul- und Unterrichtsentwicklungs-Initiative zu einem der Bildungs-Kernbereiche.

Leseförderung ist natürlich ein zentrales Anliegen aller Tiroler Volksschulen. Die an der Inititative teilnehmenden Schulen wollen allerdings das Lesen für ein Schuljahr ins Zentrum ihrer Bemühungen rücken. Im Schuljahr 2011/12 konnten 41 Standorte mit dem "Gütesiegel Lesen" zertifiziert werden. Im Schuljahr 2012/13 folgten 40 weitere Volksschulen, 2013/14 waren es 41 Volksschulen. Im Juni 2015 erhielten 37 Schulen der Generation 4 das Gütesiegel überreicht. Im Schuljahr 2015/16 wurden 17 Tiroler Volksschulen zum Schulschluss mit dem „Gütesiegel Lesen“ ausgezeichnet, nachdem sich die Schulteams im Laufe des Schuljahres erfolgreich bemühten, den vorgegebenen Kriterien zu entsprechen.

Ziel der Initiative war es, an den teilnehmenden Schulstandorten Leseförderung in ihrer gesamten Bandbreite und dauerhaft zu implementieren. Plakativ lässt sich das mit dem Schlagwort „Gut lesen, gern lesen und viel lesen!“ zusammenfassen.

Das „Gütesiegel Lesen“ für Tiroler Volksschulen war eine Qualitätsinitiative des Landes Tirol in Kooperation mit dem Landesschulrat für Tirol. Sie wurde in fünf Schuljahren durchgeführt (2011/12 bis 2015/16).

Rückblick:
Beitrag auf "Lesen in Tirol" über die Vergabefeier für die Generation 1: Klick!
Auftakt Generation 2: Klick! 
Zertifizierungsfeier für die Generation 2: Klick!
Auftakt Generation 3: Klick!
Zertifizierungsfeier für die Generation 3: Klick!
Auftakt Generation 4: Klick!
Zertifizierungsfeier für die Generation 4: Klick! 

Zertifizierungsfeier für die Generation 5: Klick!

 

 

.



Artikel-Bild Quelle: Land Tirol