16-Buchstaben-Probe

Nach der Absicherung der ersten 16 Buchstaben führt die Klassenlehrperson eine 16-Buchstaben-Probe durch.

Für die Durchführung der 16-Buchstaben-Probe werden den Lehrer/innen für die am häufigsten verwendeten Fibeln Schüler/innen-Hefte sowie Protokollblätter zur Verfügung gestellt:

Für Fibeln, die eine ganzheitliche Methode des Schriftspracherwerbs umsetzen, kann keine 16-Buchstaben-Probe bereitgestellt werden, da die Reihenfolge der Buchstaben-Erarbeitung beliebig ist. Es besteht für die betroffenen Lehrpersonen die Möglichkeit, sich selbst eine 16-Buchstaben-Probe nach den BMBF-Vorgaben (siehe Handreichung (link is external) S. 26f.) zu erstellen.